FANDOM


Do Chua.png

Nahezu so brillante wie auch soziopathische – Chua sind schelmische Erfinder, die fortschrittliche Waffen und Technologie für das Dominion entwickeln. Der wohl bekannteste Chua, Mondo Zax wurde vom Dominion angeheuert und ist der Chef-Technologist für DRED – der Dominion Forschungs- und Versuchsabteilung.

Die Geschichte

Auf der Suche nach Wesen um das Dominion noch weiter zu stärken, fanden die Mechari auf dem Planeten Bezgelor die Chua. Sie besitzen ein stark ausgeprägtes Talent im wissenschaftlichen und mechanischen Ingenieurswesen.
Die Mechari dachten, dass Chua keine wirtschaftlichen und moralischen Interessen besitzen und somit eine gute Partie für das Dominion wären und dort die industrielle Entwicklung vorantreiben könnten. Die Vertreter des Dominion übergaben ihnen einfache Anschauungsobjekte der Dominiontechnologie. Die Chua gaben den Dominion als Gegenleistung schwarze Teerkäfer, welche die Vertreter des Dominions mit Schleim besprühten, was eine monatelange Entfernung zur Folge hatte, was die Chua sehr amüsierte.
Die Unterstützung der Chua hatte fatale Folgen für Bezgelor. Die meisten Wälder wurden durch Fabriken ersetzt. Die Himmelsfabrik wurde zu einem faulenden Acker und die Weiden sind heute nur noch Aschewüsten.
Die Rohstoffe waren erschöpf und und der Planet zu Tode gewirtschaftet. Somit schlossen sich die Chua im Jahre 538 AE dem Dominion an. In den letzten Jahrtausenden stellten sie Waffen und Technologien her.

Auf Nexus wollen sie neue Methoden entwickeln und die Ressourcen nutzen, um ihre Feinde zu zerstören…

Chua-Kollektive

Eine Gemeinschaft der Chua wird als Kollektiv bezeichnet. Ein traditionelles Chua-Kollektiv besteht aus etwa dreißig bis vierzig erwachsenen Chua und ungefähr zwanzig Lehrlingen, die „Lakaien" genannt werden. Das Kollektiv ist eine eng verbundene Gemeinschaft, in deren Zentrum das gemeinsame Streben nach übergeordneten Zielen steht - in den meisten Fällen industrielle Tätigkeiten und technische Forschungsarbeit. Um die Kontinuität und Einheitlichkeit ihrer Arbeit und Forschung zu gewährleisten, bedienen sich die Chua eines Ausbildungssystems, in dessen Rahmen junge Chua prominenten Mitgliedern des Kollektivs als Lehrlinge (und unbezahlte Arbeitssklaven) zugewiesen werden.
Von den meisten Mitgliedern des Kollektivs wird erwartet, dass sie an seiner Verteidigung mitwirken. Davon ausgenommen sind Aufseher und Erfinder, die als zu wertvoll angesehen werden, um im Kampf ihr Leben zu riskieren, und sich vor Auseinandersetzungen oft ins Domizil des Aufsehers flüchten. Bei der Verteidigung des Kollektivs greifen die Chua meistens auf hochtechnische Geräte und Waffen zurück und verlassen sich mehr auf ihren Verstand als auf ihre körperliche Kraft.

Persönlichkeit

Die Chua sind ein hochintelligentes und technologisch fortgeschrittenes Volk, das im ständigen Wettbewerb mit sich selbst und anderen steht, und sich durch einen besonders perversen Sinn für Humor auszeichnet: Den Chua bereitet es großen Spaß, andere leiden zu sehen. Sie genießen es, selbst ihren Verbündeten herzlose und gewalttätige Streiche zu spielen. Das macht sie zu totalen Psychopathen, aber gleichzeitig auch zu brillanten Wissenschaftlern ohne jegliche moralische Bedenken.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki